05.04.2016 Dienstag apra spendet Erlös aus Tombola für soziale Zwecke

Daun/Mehren, 30. März 2016 Helfen macht Spaß - das erlebten Mitarbeiter und Geschäftsleitung der apra-Gruppe, die insgesamt 3000 Euro für soziale Zwecke spendeten. Der Spendenübergabe vorausgegangen war eine von den Mitarbeitern organisierte Tombola, deren Erlös in vollem Umfang an drei regionale soziale Einrichtungen gehen sollte. Die Auswahl wurde von den Mitarbeitern getroffen. Schwerpunkt hierbei waren regionale Organisationen, die sich um die Betreuung und Nachsorge von schwerkranken Kindern und Jugendlichen und deren Familien kümmern. Die Wahl fiel auf drei regionale Einrichtungen:

Die Villa Kunterbunt, das Nachsorgezentrum des Klinikums Mutterhaus der Borromäerinnen gGmbH in Trier. Hier werden chronisch-, krebs- und schwerstkranke Kinder und deren Familien in der Region Trier unterstützt. Die Villa Kunterbunt ist zu 90 Prozent auf Spenden angewiesen.

Nestwärme e.V. Das unabhängige Sozialunternehmen engagiert sich für belastete Familiensysteme, in denen schwerstkranke oder behinderte Kinder zu Hause betreut werden. Es leistet konkrete Hilfe in Form von Beratung und Betreuung und gibt so den Familien die Kraft, den Alltag zu meistern.

Meine Hilfe zählt, die Spendenplattform des Trierischen Volksfreund. Hier werden ausschließlich regionalverankerte Hilfsprojekte unterstützt. Die apra-Mitarbeiter entschieden sich für das Projekt „Jugendliche lernen Leben retten“ der DLRG-Ortsgruppe Gillenfeld, damit auch zukünftig genügend Rettungsschwimmer für ein sicheres Badevergnügen am Naturfreibad Pulvermaar sorgen.

Von der Geschäftsleitung der apra-Gruppe wurde der Erlös aus der Tombola großzügig aufgestockt, so dass letztlich je 1000 Euro an die Villa Kunterbunt, vertreten durch Irmgard Groß, an Nestwärme e.V. vertreten durch Dirk Hense und an Bettina Schäfer der DLRG-Ortsgruppe Gillenfeld übergeben werden konnten. „Wir freuen uns, helfen zu können und im Namen der gesamten apra-Familie hoffen wir, dass unsere Spenden Ihre Projekte unterstützen und finanziell von Nutzen für Ihre gemeinnützige Arbeit sein werden“, so die Geschäftsleitung der apra-gruppe bei der Spendenübergabe. Ein herzliches Dankeschön der Spendenempfänger ging an die Mitarbeiter und die Geschäftsführung der apra-gruppe.

Die apra-Gruppe mit Stammsitz in Mehren (Rhl.-Pf./Vulkaneifel) wurde 1969 gegründet. Die Firmengruppe ist spezialisiert auf Schrank- und Gehäusesysteme aus Metall und Kunststoff. Mehr als 340 Mitarbeiter arbeiten an den Standorten Daun, Mehren, Neukirchen (bei Chemnitz) sowie in den Vertriebsgesellschaften in Frankreich und Polen.

apra-norm Elektromechanik GmbH · Bei der untersten Mühle 5 · D-54552 Mehren/Vulkaneifel

Tel.: +49 (0) 65 92/20 4-0 · Fax: +49 (0) 65 92/20 4-100 · vertrieb@apra.de · www.apra.de

Von: apra-norm Elektromechanik GmbH

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an apra-norm Elektromechanik GmbH:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden