31.12.2017 Sonntag Jahresabschluss am Pulvermaar

Wie jedes Jahr versammelten sich wieder einige unerschrockene Schwimmer zum letzten Bad im Naturfreibad Pulvermaar. Bei Frühlingshaften 10 Grad Außentemperatur und erfrischende 6 Grad Wassertemperatur gingen 19 Mutige im Maar noch eine Runde schwimmen. Es ist jedes Jahr eine willkommene Gelegenheit, um sich noch einmal im alten Jahr zu sehen und es noch einmal Revue passieren zu lassen. Es war schön zu sehen, dass es doch mehr Leute als im letzten Jahr waren, die sich noch einmal abkühlen gingen, bevor man zur Silvesterfeier aufbricht. Erfreulich ist auch die gestiegene Anzahl an jungen Schwimmern. Nach dem anschließenden Aufwärmen bei Tee, Glühwein und Gebäck, verabschiedete man sich mit den besten Wünschen für das kommende Jahr.

Rückblickend auf die Saison 2017, war es wieder eine gelungene Maarsaison. Es waren in diesem Jahr 18 Rettungsschwimmer und 5 Praktikanten, die mit ca. 1090 Wachstunden im Naturfreibad Pulvermaar für die Sicherheit sorgten. Dabei wurden 7 Menschen vor dem Ertrinken gerettet, sowie 11 mal Beihilfe aus verschiedenen Gründen geschwommen. 2 Mal musste der Rettungsdienst alarmiert werden und ca. 26 mal wurde Erste Hilfe in den unterschiedlichsten Fällen geleistet.

Diese Bilanz zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, die öffentlichen Bäder in Betrieb zu halten, um Schwimmer und Retter auszubilden.

Auch im Jahr 2017 waren wieder 3 Rettungsschwimmer unserer Ortsgruppe beim Zentralen Wasserrettungsdienst an der Küste im Einsatz, um ihre Kenntnisse zu erweitern und so die gemachten Erfahrungen auch am Pulvermaar mit einzubringen.

Wir freuen uns schon auf die nächste Saison. Bleibt Gesund und Munter und alles Gute für 2018.

Ein paar Bilder sind in der Galerie zu sehen.

Von: René Weland

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an René Weland:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden